Zurueck
Unsere Firmengeschichte
dreieckrot

Die Geschichte der
 Clemens Spieltiere GmbH:
Ein Stück Teddybär-Geschichte
   

Historisch 5 GS

Als Hans Clemens 1948 mit seiner Familie nach Kirchardt /Baden kam, stand er - wie viele Menschen seiner Generation - infolge des Zweiten Weltkrieges buchstäblich vor dem "Nichts".

Trotzdem: Der neu erwachte Optimismus dieser Zeit, die der Aufbruch in jene als "Wirtschaftswunder" in die Geschichte eingegangene Epoche war, erfasste auch den Unternehmer Hans Clemens.

Mit der Gründung eines Einzelhandelsgeschäftes für Glas, Porzellan und Geschenkartikel begann zugleich die "Wiedergeburt" des unvergessenen, von allen geliebten Teddybären: So groß war die Nachfrage, dass sich Hans Clemens frühzeitig auf die Produktion der ersten "Nachkriegs-Teddys" spezialisierte. Die damaligen Kunden fragten immer wieder nach Teddybären, da es diese nach dem Krieg nicht mehr gab.

Hans Clemens fasste den Entschluss, den Kunden und auch den Kindern zu helfen und begann mit der Herstellung von Teddybären aus alten Wehrmachtsdecken. Seine Schwester machte diese liebevoll mit der Hand und jeder Teddy war ein individuelles und liebevoll gefertigtes Einzelstück. Bald begann die Nachfrage zu steigen und der Betrieb wurde immer wieder vergrößert. Die ersten Angestellten kamen hinzu. Mit dem Wirtschaftsaufschwung kam für die Firma der endgültige Durchbruch. Man konnte die vielen Anfragen fast nicht mehr bewältigen, denn mittlerweile waren viele andere Plüschspieltiere hinzugekommen, aber der absolute Renner und Liebling aller war immer noch der Teddybär. In den folgenden Jahren mussten, wie überall in der Industrie, auch Krisen überwunden werden, aber sowohl durch den Zusammenhalt, wie auch durch die bekannte Clemens-Qualität und durch den unverwechselbaren Stil, kam man auch darüber hinweg. Heute sind diese in mühevoller Handarbeit aus alten Wehrmachtsdecken gefertigten Einzelstücke begehrte Sammelobjekte - und Relikte einer vergangenen Zeit. Mit den wachsenden Aufgaben wuchs auch das neue Unternehmen: Mitarbeiter wurden fest angestellt und das Produktionsprogramm auf eine Vielzahl von Plüschtieren erweitert - der "Durchbruch" war geschafft.

Die Clemens-Philosophie, Qualität, Phantasie und unverwechselbares Design in allen Erzeugnissen konsequent zu verwirklichen, hat sich bis heute durchgesetzt. Heute ist die Firma Clemens-Spieltiere GmbH eine bekannte Plüschtierfabrik in Deutschland, deren Teddybären und Tiere seit ihrer Gründung schon viele Kinderherzen im In- und Ausland erobert haben. In der 2. Generation  wurde das Unternehmen durch den Sohn Peter Clemens weitergeführt. Peter Clemens gab das Unternehmen im Jahr 2002 aus Gesundheits- und Altersgründen an den amerikanischen Unternehmer Ren H.C. Lee weiter.

Peter Clemens, befindet sich – nachdem er die Leitung des Fabrikationsbetriebes an Herrn Ren H.C. Lee übergeben hat – weiterhin als Berater in der Firma, er beobachtet argwöhnisch, aber mit viel Liebe die Fortsetzung des Lebenswerks im Sinne der Familie. Mit Rat und Tat und seiner Erfahrung steht er dem Unternehmen immer zur Seite. Eines hat sich seit "damals" nicht geändert: Liebling Nummer eins aller Kinder ist - und bleibt - der Teddybär. Und weil er untrennbar mit der Geschichte des Unternehmens verbunden ist, trägt jedes Spieltier das rote Clemens-Dreieck mit dem Symbol des Teddybären.
 

Home | Deutsch | Über uns | Produkte | Kontakt | Termine | Links | Impressum | English |